Meldung vom 29.04.2020(c) Kur-Gutshof Camping Arterhof

Camping wie anno dazumal

Campingfeeling der ersten Stunde auf dem Kur-Gutshof Camping Arterhof

Nach vorne sehen, zurück zum geliebten Campingerlebnis. Dieser Gedanke dürfte gegenwärtig bei allen Campingliebhabern an oberster Stelle stehen.

Familie Sigl vom Arterhof hat Ihren Blick in den vergangenen Wochen nach gewohnter Manier, trotz aller durch die Corona-Krise bedingter Einschränkungen, mutig nach vorne geworfen und stattete ein kleines Areal des Gutshofes mit vier nostalgischen Wohnwägen aus, um ihren Gästen ein urig gemütliches Wohnerlebnis im Stil der Gründerzeit des heutigen Campings zu schaffen.

Von außen zeigen sich die neuen Wägen in historischem Gewand, in einer Nachbildung aus längst vergangener Zeit, die bis ins vorletzte Jahrhundert zurück reicht. Damals galt diese Übernachtungsform noch als eine Notwendigkeit für weitreisende Geschäftsleute. So auch zur Zeit des Briten Thomas Hiram Holding, dem Urvater und weltweit führenden Befürworter und Praktiker des Campings zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Dieser reiste im Jahre 1853 im Alter von 9 Jahren mit seinen Eltern über die weiten amerikanischen Ebenen und machte dort seine ersten „Campingerfahrungen“, ebenso ein Jahr später in einem Waggongzug von Salt Lake City durch die Rocky Mountains und wieder zurück.

Historisch mit bayerischer Note

Mit einer Bayerischen Note versehen, namens Reserl, Maral, Hansi und Karli, stehen also nun vier Nostalgie-Wohnwägen auf dem Arterhof in beschaulicher Runde zwischen Obstbäumen und wollen Camping-Feeling anno dazumal vermitteln. In ihrem Inneren punkten Sie mit einer topmodernen Ausstattung. Jeder Wagen besitzt zwei getrennte Schlafzimmer mit Schlafmöglichkeiten für bis zu maximal sechs Personen, Doppel- und Stockbetten, eine voll ausgestattete Küche mit Spülmaschine, ein Badezimmer mit WC inklusive ein Satz Handtücher und Badetücher, TV-Gerät und für den Außenbereich Gartenmöbel und Liegestühle. Die Räume sind beheizbar und zusätzlich mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Das lässt einen vollends zum entspannten Wohngenuss kommen. Eine ideale Möglichkeit gerade für Familien. Kinder unter drei Jahre übernachten im Bett der Eltern kostenfrei. Mit dieser autarken Ausstattung gerade zu Zeiten der aktuellen gesundheitlichen Sicherheitsmaßnahmen genießt man damit eine perfekte Behausung ganz nahe der Natur.

Umfangreiche Infrastruktur inklusive

Außerdem stehen den Bewohnern der Nostalgiewägen die Einrichtungen des neuen Stadlwaschhauses inklusive Wasch-maschinen und Trockner sowie alle Bademöglichkeiten auf dem Arterhof zur Verfügung. Die Übernachtungspreise verstehen sich  inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Kurtaxe.  Bei Bettwäsche-wechsel werden 10,-- verrechnet, die Endreinigung ist kostenfrei.
 

Zur Eröffnung

Ein süßes Schmankerl gibt es außerdem für zu zweit Reisende. Als besonderes Zuckerl zur Post-Corona Zeit gibt es das Angebot über eine Woche mit sieben Übernachtungen im Nostalgie-Wohnwagen für zwei Personen zum reduzierten Preis von €599,-- anstatt des regulären Preises von €700,-- bei Vorauszahlung des vollen Reisepreises. Das Angebot ist gültig bei Buchung in einem Zeitraum von drei Monaten nach Wiedereröffnung des Campingbetriebes.

Familie Sigl freut sich darauf, Ihre Gäste bald wieder beherbergen zu dürfen, sowohl in nostalgischer als auch neuzeitlicher Manier.

Zum Campingplatz auf www.camping-in-deutschland.de