Meldung vom 27.01.2021(c) Hymer GmbH & Co KG

Hymer profitiert von positiver Markt-Entwicklung

170 neue Arbeitsplätze in Bad Waldsee

Die Caravaningbranche schreibt seit Jahren Rekordzahlen und auch 2020 ist da keine Ausnahme: Im November erreichten die Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen einen neuen Bestwert für diesen Monat. Dadurch übertraf die deutsche Caravaningbranche erstmals die Marke der 100.000 Neuzulassungen innerhalb eines Kalenderjahres. Von dieser positiven Entwicklung profitiert auch die Hymer GmbH & Co. KG und schafft über 170 neue Arbeitsplätze für Fachkräfte aus verschiedenen Bereichen am Standort Bad Waldsee. Damit stellt sich das oberschwäbische Traditionsunternehmen in der Produktion nun langfristig noch besser auf.

Als einer der führenden Hersteller im Premiumbereich verfügt die Hymer GmbH & Co. KG über ein besonders breites Portfolio an Reisemobilen, Camper Vans, Caravans sowie passgenauem Zubehör. Die Nachfrage in diesen Bereichen steigt nun schon seit mehreren Jahren konstant an. Das zeigen auch die aktuellen Zahlen des Caravaning Industrie Verbands (CIVD): So war der November 2020 erneut ein Rekordmonat. Insgesamt rund 6.000 Freizeitfahrzeuge wurden allein in diesen vier Wochen des Jahres zugelassen, ein Plus von fast 92 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Um der steigenden Nachfrage, besonders im Camper Van-Segment, gerecht zu werden, fährt Hymer nun seine Produktion noch weiter hoch. Einhergehend mit dieser Anpassung schafft Hymer bis zum kommenden Frühjahr 170 neue Arbeitsplätze für qualifizierte Fachkräfte aus verschiedenen Bereichen, vom Elektriker über den KFZ-Mechatroniker bis zum Schreiner. Ergänzend dazu kann Hymer regulär Ausbildungsplätze anbieten und informiert Interessierte auf der Bildungsmesse Ravensburg 2021 an einem virtuellen Stand.

„Wir freuen uns über das große Interesse an unseren Fahrzeugen. Durch die zusätzlichen Produktionskapazitäten können wir auf die hohe Nachfrage künftig noch besser und schneller reagieren. Es macht uns sehr stolz, dass wir gerade in solch schwierigen Zeiten die Möglichkeit haben, neue Arbeitsplätze in der Region zu schaffen und damit 170 Menschen eine Chance geben zu können. Mindestens ebenso froh sind wir, dass wir auch Berufseinsteigern Perspektiven bieten können. Wir bilden weiterhin aus und haben für das kommende Lehrjahr noch freie Stellen zu besetzen“, so Christian Bauer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hymer GmbH & Co. KG.

Mehr Infos auf www.hymer.com.